Flyla Logo

Dein Wochenende in Berlin...Tag 2- Geschichte und Kultur

Dein Wochenende in Berlin...Tag 2- Geschichte und Kultur

Aufstehen & Kraft sammeln 11:30

grazing table

Gut, der erste Abend und die erste Nacht haben wir schonmal ├╝berstanden...Mit einem Lunch for Breakfast k├Ânnen wir aber gut in den neuen Tag starten. Zum Fr├╝hst├╝ck/Mittagessen lohnt es sich definitiv in Richtung Prenzlauer Berg zu fahren. Wir k├Ânnten nat├╝rlich mit den ├ľffentlichen fahren, aber da wir ja ├╝ber das Wochenende im 25hour sind, haben wir auch zwei andere M├Âglichkeiten. Mit dem Fahrrad oder mit dem Auto fahren. Nach so einer langen Nacht lohnt es sich bestimmt, sich ein wenig den Wind um die Ohren brausen zu lassen. Die Fahrr├Ąder werden selbstverst├Ąndlich kostenfrei zur Verf├╝gung gestellt und wir m├╝ssen keinen Parkplatz suchen. Mit frischer Kraft geht es also in Richtung Prenzlauer Berg.

Im Prenzlauer Berg gibt es schon wieder unendlich viele M├Âglichkeiten zu fr├╝hst├╝cken. Zum Beispiel k├Ânnten wir in das Caf├ę Napoljonska gehen. Dort gibt es wirklich f├╝r jeden etwas; vom Omelette zu einem s├╝├čen Fr├╝hst├╝ck K├Ąsefr├╝hst├╝ck, Franz├Âsischen Fr├╝hst├╝ck und vielem mehr. Viele der Optionen sind auch vegan. Es gibt aber noch viele weitere Optionen, wie zum Beispiel das Caf├ę "Schwarze Pumpe". Passend zum exzessiven Berliner Nachtleben gibt es das Fr├╝hst├╝ck bis 14:00. Ganz in der N├Ąhe befindet sich auch das "La Caffeteria Caf├ę" und das Caf├ę KRONE mit den wohl leckersten Sandwiches in ganz Berlin. Letzteres liegt zum Beispiel direkt am Mauerpark welcher ab dem Bau der Mauer im Jahr 1961 zum Grenzgebiet zwischen West- und Ost-Berlin geh├Ârte. Im Park gibt es einen Flohmarkt und die M├Âglichkeit eigenst├Ąndig Karaoke zu singen. Mit dem Mauerpark bekommen wir ebenfalls einen Geschmack von der reichhaltigen Geschichte der Stadt. Doch die Auswahl an interessanten historischen Sehensw├╝rdigkeiten ist so gro├č, dass es schwerfallen kann, die Besten mitzunehmen. Mal sehen, wo es uns hinverschl├Ągt.

Museumsinsel, Berlin

Museen und Kultur 14:00

Bei Museen genauso wie bei der Kultur gibt es nat├╝rlich unterschiedliche Interessen und Geschm├Ącker. Aber f├╝r einen Nachmittag reicht es wahrscheinlich 2-3 Museen zu besuchen- je nachdem wie schnell wir durch die Museen wandern wollen.

Die Museumsinsel

Der wahrscheinlich effizienteste Weg m├Âglichst viele Museen hintereinander zu besichtigen, ist wenn wir in Richtung der Museumsinsel fahren. Mit dem Fahrrad sind wir auch schon nach ca. 8 Minuten da. Auf der Museumsinsel finden wir gleich f├╝nf Museen direkt nebeneinander. Mit einem Studierenden-Ticket f├╝r gerade einmal 9,00ÔéČ, k├Ânnen wir alle f├╝nf Museen besuchen. Wir haben also die freie Wahl, welche(s) wir besuchen wollen.

  • Pergamonmuseum

    • Die Hauptattraktion der Museumsinsel ist weiterhin das Pergamonmuseum. Das t├╝rkisfarben schimmernden Ishtar-Tor und der monumentale Pergamonaltar aus der Antike beeindruckt die G├Ąste jedes Jahr auf Neue. Neben den architektonischen Meisterleistungen aus Vorderasien und der Antike strahlen uns auch prunkvolle Werke aus der islamischen Arch├Ąologie entgegen.
  • Bode-Museum

    • Das Bode Museum ist momentan leider geschlossen
  • Alte Nationalgalerie

    • Hier k├Ânnen wir auf drei Etagen vom Klassizismus zur Romantik wandern und unter anderem Gem├Ąlde von Monet, Renoir, Caspar David Friedrich oder Manet bestaunen.
  • Altes Museum

    • Im Alten Museum tauchen wir in die Zeit der R├Âmer, Griechen und Etrusker.
  • Neues Museum

    • Im neuen Museum gehen wir noch weiter in der Zeit zur├╝ck und zwar in die Periode um 9000 v.Chr. wo wir u.a. der ├ägyptischen Sammlung und der B├╝ste der Nofretete einen Besuch abstatten sollten.

Die Topographie des Terrors

Einen Erinnerungsort sollten wir allerdings in Berlin nicht verpassen: Die Topographie des Terrors, welche sich an demselben Ort befindet, wie die Hauptinstanzen des nationalsozialistischen Terrors. Die Reichsf├╝hrung-SS, der Sicherheitsdienst (SD), das Geheime Staatspolizeiamt (Gestapo). Es ist ein erdender, bewegender Besuch.

Abendessen 18:00

Falls uns der Geldbeutel platzen sollte und wir mehr als f├╝r Unterkunft + Anfahrt f├╝r ein Abendessen zahlen wollen, dann ist das Restaurant Tim Raue, welches zu den 50 besten Restaurant der Welt geh├Ârt, eine exzellente Wahl. Sehr teuer, aber exzellent. Da das Geld nicht ganz so locker sitzt, wie es das Restaurant fordert, m├╝ssen wir uns also nach einer Alternative umschauen. F├╝r hervorragendes Sushi k├Ânnen wir ┬ázu Sapa Sushi gehen. F├╝r thail├Ąndisches Essen fahren wir ein wenig weiter in Richtung S├╝den zum Papaya. Und auch in dieser Gegend ist die Auswahl an unterschiedlichsten Restaurants einfach nur ├╝berw├Ąltigend.

Strawberry cocktail drinks

Bars- diesmal woanders 21:00

Gestern haben wir Sch├Âneberg erlebt, Heute entdecken wir Kreuzberg und machen uns auf den Weg zum Oranienplatz. Auch hier haben wir gleich eine Million M├Âglichkeiten, wo wir hingehen k├Ânnen. Es kann einfach eine klassische Kneipe wie die "Zum Franziskaner" sein. 15 Meter weiter finden wir allerdings schon vier andere Alternativen. Die Ottorink Weinbar, den W├╝rgeengel, Pawlows Whiskey-Klub und die Tr├Âdler Bar. Und wir sind gerade einmal 50m vom Oranienplatz entfernt! F├╝r eine etwas speziellere Erfahrung k├Ânnen wir aber zum Beispiel zu M├Âbel Olfe gehen, einer polnischen Bar mit polnischen Bier und Vodka sowie einem coolen DJ. Wir lassen uns also durch die Bars und das interessante Szenenviertel treiben und entscheiden uns, irgendwann in Richtung Hotel zu fahren, denn Morgen werden wir noch eine weitere Seite von Berlin kennenlernen.